Anmerkung

Datum: 08.06.2011 | Autor: Hanns-Eckard Sternberg

Eine Geschichte, die mich, der nicht in einer derartigen Gedankenwelt zu Hause ist, doch sehr berührt hat. Es wird eine Spannung aufgebaut, der man sich nicht entziehen kann. Das Grauen, das den Leser zwangsläufig befallen muss, ja sicher soll, wird durch einen sehr versönlichen Ausgang gemildert und lässt Spielräume für das menschliche Hoffen. Eine starke Erzählung in einem für mich ungewohntem Sujet.

Neuer Beitrag